Eva Maria

Sommersberg

 

wurde 1986 in Bonn geboren und studierte am Max Reinhardt Seminar in Wien. Nach ihrem Abschluss 2009 arbeitete sie freischaffend, unter anderem an der Volksbühne Berlin, bei den Wiener Festwochen, am Theater Dortmund und am Burgtheater Wien.

Von 2011 bis 2015 gehörte sie zum Ensemble des Staatstheaters Kassel und spielte u.a. die Irina in Tschechows „Drei Schwestern“ sowie die Titelrollen in Schillers „Jungfrau von Orleans“ und Kleists „Penthesilea“.

2013 gastierte sie bei den Salzburger Festspielen als Helena im „Sommernachtstraum“ und bekam den Nachwuchspreis der Fördergesellschaft Kassel.

Seit 2015 lebt und arbeitet sie freischaffend in Berlin, gastierte mehrere Male in Athen am Nationaltheater und der Onassis Cultural Foundation und schreibt für Theater und Film.

2019 gewann ihr feministisches Stück „Eines Morgens in aller Frühe lag der Feind in meinem Bett“ den Publikumspreis der Nibelungenfestspiele Worms.

2020 gründete sie zusammen mit Agnes Mann und Alina Rank die Produktionsfirma "Drei Schwestern Produktionen" und produzierte die Serie "Wodkavariationen", für die sie ebenfalls das Drehbuch schrieb, Regie führte und als die jüngste der drei Schwestern "Irina" vor der Kamera stand.

Eva Maria ist Mitglied im Verein Pro Quote Film und engagiert sich für Geschlechtergleichheit und eine paritätische Besetzung im Kulturbetrieb.

education

2005-2009

Max Reinhardt Seminar

2009

Filmakademie Ludwigsburg

2019

Camera Acting LAB

Max Reinhardt Seminar Wien

Rollenstudium bei Maria Happel und Klaus Maria Brandauer

Schreibwerkstatt bei Klaus Pohl

Arbeit vor der Kamera mit Markus Schleinzer

Filmschauspielworkshop

u.a. bei Bibiana Beglau und Götz Spielmann

Chubbuck Technik bei Tim Garde

Source Tuning bei Jens Roth

uvm.

actor

FILM

2021          DIE SPOEKENKIEKERIN UND DAS FRÄULEIN / HR / Kurzfilm / Regie: Mark Lorei

2020          WODKAVARIATIONEN / HR / TV-Serie / Regie: Eva Maria Sommersberg

2018          IM FEUER – FRIENDLY FIRE / TR / Kinofilm / Regie: Daphne Charizani

2017          VOLKSWAGEN / HR / Imagefilm / Regie: Stephan Wieder

2016          HABER - In einer dunklen Nacht / NR / Kinofilm / Regie: Stefan Venator

                  EINE HOTELBAR IN TOKYO / HR / Kurzfilm / FH Dortmund / R: Joris Bölt

2009          ICH BELÜGE NUR MICH / HR / Kurzfilm / HMD Wien / R: Markus Schleinzer

THEATER (AUSWAHL)

 

2019-2020   ONASSIS CULTURAL FOUNDATION

        Tom in Greece / Michel Bouchard / Sara / Regie: Sarantos Zervoulakos

 

2018    NATIONALTHEATER ATHEN

        3. Schreibstudio des Nationaltheater Athens / Lesung 

        Revolutionary ways to clean your swimmingpool / Alexandra K* / 

                Eva, eine Freundin aus Deutschland / Regie: Sarantos Zervoulakos

 

2017    NIBELUNGENFESTSPIELE WORMS

        Die Isländerin / I. Diwiak / Kriemhild / Regie: Oliver Endreß

 

2016-2017    SCHAUSPIEL FRANKFURT

        Sieben gegen Theben/ Antigone / Euripides/ Sophokles / Chor, Kreon /

                Regie: Ulrich Rasche                          

        Dantons Tod / G. Büchner / Julie / Regie: Ulrich Rasche

 

2013-2015    STAATSTHEATER KASSEL

        Penthesilea / H. Kleist / Penthesilea / Regie: Sebastian Schug

        Nachtasyl / M. Gorki / Natascha / Regie: Markus Dietz

        Smokefall / Noah Haidle / Beauty / Regie: Thomas Bockelmann

        Eine Hotelbar in Tokyo / T.Williams / Miriam / Regie: Sebastian Schug

        Jungfrau von Orleans / F. Schiller / Jeanne D'Arc / Regie: Gustav Rueb

        Kirschgarten / A. Tschechow / Warja / Regie: Patrick Schlösser

 

2013    SALZBURGER FESTSPIELE

        Ein Sommernachtstraum / W. Shakespeare / Helena / Regie: Henry Mason

 

2011-2013     STAATSTHEATER KASSEL

        Lulu / F. Wedekind / Gräfin Geschwitz / Regie: Sebastian Schug   

        Dantons Tod / G. Büchner / Lucile / Regie: Gustav Rueb

        Der Kaufmann von Venedig / W. Shakespeare / Jessica / R: Patrick Schlösser

        Der nackte Wahnsinn / M. Frayn / Vicky / Regie: Markus Dietz

        Hexenjagd / A. Miller / Elizabeth Proctor / Regie: Patrick Schlösser

        Im Sprung der toten Katze (UA) / K. Hensel / Regie: Nicole Oder

        Drei Schwestern / A. Tschechow / Irina / Regie: Sebastian Schug

 

2012    BURGTHEATER WIEN

        Helena / Euripides / Chor griechischer Frauen / Regie: Luc Bondy

 

2010    SCHAUSPIEL DORTMUND

        Ein anarchistischer Bankier / F. Pessoa / Sie / Regie: Thorsten Schlenger

 

2009    VOLKSBÜHNE BERLIN

        Seestücke / F. Schiller / Chor / Regie: Ulrich Rasche

 

 

SPRECHERIN

 

2019        Win Win / Rimini Protokoll / Regie: Daniel Wetzel

2018        Sumud- Existance is Resistance! / Kurve Wustrow / R: Sarah Schreier

2008        Monologe + / die jüdische Frau / ORF 1 / Regie: Harald Krewer

 

writer

THEATERSTÜCKE

2019          EINES MORGENS IN ALLER FRÜHE LAG DER FEIND IN MEINEM BETT - frei zur UA

                  ausgezeichnet mit dem Publikumspreis des Autorenwettbewerbs der Nibelungenfestspiele

2015          MARIANNE

2013          NICHT AUFGEBEN. NIEMALS – Uraufführung am 1.6.2013     

                  Staatstheater Kassel / Regie: Raphaela Kurz

creative producer

2020 - 22         WODKAVARIATIONEN (Produktion, Regie, Drehbuch, Spiel)

2020                Co-Founder "Drei Schwestern Produktionen UG" (Berlin)

2019                ShortMadeSelfie "Nach Moskau! Nach Moskau!" für das FFMUC

contact

  • Facebook
  • LinkedIn
  • Instagram